Mittwoch 14. November 2018
  • Gotteslob | NEU

    Vom alten zum neuen Gotteslob

    Über 10 Jahre wurde in einem aufwändigen Prozess das neue "Gotteslob" erstellt.

    Hier erfahren Sie, warum ein neues Gebet- und Gesangbuch notwendig wurde, wie und nach welchen Kriterien Inhalte und Gestaltung erarbeitet und die Bedürfnisse der Gläubigen berücksichtigt wurden.

     

  • Singen & Beten

    Das neue Gotteslob in der Praxis

    Das "Gotteslob" ist Gesangbuch und Feierbuch für die verschiedenen Formen von Gottesdiensten in der Kirche. Das Gotteslob ist auch ein Gebet- und Feierbuch für daheim; es enthält eine prakrische Anleitung zum Bibellesen und erschließt wichtige Begriffe der Feier des Glaubens und der christlichen Lebensgestaltung.

  • Materialien

    Lied- & Textbeispiele

    Offizielle Begleitpublikationen, nützliche Hinweise, Links und Materialien für die Praxis helfen bei der Vorbereitung und Gestaltung von Gottesdiensten in der Kirche und bei der Feier von Andachten in pfarrlichen Gruppen und Runden sowie in Familie und Nachbarschaft.

Ausstellung mit Zeichnungen von Monika Bartholomé

Monika Bartholomé hat das "Gotteslob" künstlerisch gestaltet. Alle Arbeiten, die darin zu sehen sind, werden neben vielen weiteren Zeichnungen in Salzburg, im Kunstraum St. Virgil, ausgestellt.

 

Das Gotteslob atmet biblisch

Der Linzer Liturgiereferent, Mag. Johann Stockhammer, schreibt in der Linzer Bibelsaat zu Inhalt und Konzeption des neuen Gotteslob und meint: "Das neue Gotteslob – eine reiche Bibel-Saat!"

 

Gotteslob im Supergroßdruck für Sehbehinderte

Der Gotteslob-Stammteil ist im Supergroßdruck (A4-Format) für Sehbehinderte erschienen.

Im Kathpress-Gespräch informiert der Leiter des Blindenapostolats der Diözese St. Pölten, Heinz Kellner. St. Pölten-Bonn, 25.06.2014 (KAP)

Orgelbuch - neuerliche Verzögerung

Das Orgelbuch zum Stammteil soll jetzt September 2014 kommen

In einem Schreiben vom 4. Juni 2014 bedauert die Katholische Bibelanstalt Stuttgart die lange Verzögerung und nennt erstmals offiziell Gründe für den unbefriedigenden Verlauf.

Kinder- und Familiengottesdienste

Ein Werkbuch

Für alle, die in Gemeinden, Kindergärten und Schulen mit Kindern und Familien Gottesdienst vorbe­reiten und feiern. Die Beiträge in diesem Buch wollen die Orientierung im Gotteslob erleichtern.

 

» Mehr

Ich will dich lieben, meine Stärke (GL 358)

Ein ihm besonders wichtiges 
Lied aus dem „Gotteslob“ beschrieb Bischof Kapellari, 
in Österreich lange zuständig für das neue „Gotteslob“, in der 
internationalen katholischen 
Zeitschrift „Communio“.

Der Beitrag wurde abgedruckt auch im Grazer »"Sonntagsblatt".

Kehrverse im Gotteslob für den Antwortpsalm

"Das Singen des Psalms oder auch nur des Kehrverses trägt viel dazu bei, den geistlichen Sinn des Psalms zu erfassen und zu meditieren." (Pastorale Einführung in das Messlektionar n. 21).

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

Video

Kardinal Schönborn zum neuen "Gotteslob"

 

Zahlen, Daten, Fakten

Wer sind die Herausgeber? Wie hoch ist die Auflage? Wie viel Lieder enthält das neue "Gotteslob"? Die wichtigsten Fakten auf einen Blick.

» mehr

Varianten Gotteslob NEU

 

image
image
image
image

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2018 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
https://www.gotteslob.at/