Freitag 22. September 2017
  • Gotteslob | NEU

    Vom alten zum neuen Gotteslob

    Über 10 Jahre wurde in einem aufwändigen Prozess das neue "Gotteslob" erstellt.

    Hier erfahren Sie, warum ein neues Gebet- und Gesangbuch notwendig wurde, wie und nach welchen Kriterien Inhalte und Gestaltung erarbeitet und die Bedürfnisse der Gläubigen berücksichtigt wurden.

     

  • Materialien

    Lied- & Textbeispiele

    Offizielle Begleitpublikationen, nützliche Hinweise, Links und Materialien für die Praxis helfen bei der Vorbereitung und Gestaltung von Gottesdiensten in der Kirche und bei der Feier von Andachten in pfarrlichen Gruppen und Runden sowie in Familie und Nachbarschaft.

  • Singen & Beten

    Das neue Gotteslob in der Praxis

    Das "Gotteslob" ist Gesangbuch und Feierbuch für die verschiedenen Formen von Gottesdiensten in der Kirche. Das Gotteslob ist auch ein Gebet- und Feierbuch für daheim; es enthält eine prakrische Anleitung zum Bibellesen und erschließt wichtige Begriffe der Feier des Glaubens und der christlichen Lebensgestaltung.

"Gotteslob" digital

Von Vielen wird die digitale Ausgabe des "Gotteslob" sehnsüchtig erwartet. In den Social Media macht deshalb die Nachricht rasch die Runde, dass ab Herbst 2016 der Stammteil des Gebet- und Gesangbuchs digital erhältlich sein wird.

Klavierbuch zum Gotteslob

Das Klavierbuch ist eine offizielle Begleitpublikation zum Gotteslob. Die 2 Bände enthalten zu allen Liedern und Gesängen des Stammteils ein Vorspiel sowie je einen leichten und einen anspruchsvolleren Klaviersatz

Bläserbuch zum Gotteslob

Das Bläserbuch zu den Eigenteilen des "Gotteslob" für Österreich und die Diözese Bozen-Brixen sowie zu Auszügen aus dem Stammteil erscheint im Frühjahr 2017.

"Zeichnung als Zwiesprache"

Ein Buch von Bischof FriedhelmHofmann, Würzburg, zu den Bildern und Grafiken im Gotteslob.

Münchener Kantorale Lesejahr C

NEU erschienen: 

Werk- und Vorsängerbuch für die musikalische Gestaltung der Messfeier mit dem "Gotteslob" (Stammteil und Eigenteile München-Freising, Österreich, Bozen-Brixen). 

 SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Österreich-Teil des „Gotteslob" für Blinde in Punktschrift erschienen

Das Blindenapostolat Österreich beauftragte die Blindenschrift-Druckerei in Paderborn mit der Herausgabe des Österreich-Eigenteils des "Gotteslob".

"Katholisch.at" zu Heft 3/2015 der Zeitschrift "Singende Kirche":

"Kapellari verteidigt Illustrationen im 'Gotteslob'"

Der emeritierte Grazer Diözesanbischof Egon Kapellari hat die mancher Kritik und auch Polemik ausgesetzten Illustrationen im neuen Gotteslob verteidigt.

mehr

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

Video

Kardinal Schönborn zum neuen "Gotteslob"

 

Zahlen, Daten, Fakten

Wer sind die Herausgeber? Wie hoch ist die Auflage? Wie viel Lieder enthält das neue "Gotteslob"? Die wichtigsten Fakten auf einen Blick.

» mehr

Varianten Gotteslob NEU

 

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2017 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.gotteslob.at/