Freitag 17. November 2017

Themenschlüssel zum Gotteslob

Erstellt von P. Jakob Förg MSC und Armin Kircher, Kirchenmusikreferat der Erzdiözese Salzburg.

Thematische Anordnung: nach den einzelnen Teilen der Messfeier, nach dem Tages- und dem Jahreslauf, sowie nach speziellen Themen.

Orgelbuch zum Gotteslob

Österreich Eigenteil

Herausgeber: Österreichische Bischofskonferenz

Bestellung: › im Buchhandel › Für Pfarren: im diözesanen Kirchenmusikreferat / Behelfsdienst

Konkordanz

der Ausgaben des Gotteslob mit diözesanen Eigenteilen und Ergänzungsheften in Österreich 1975-2013

Herausgeber: Liturgische Kimmission f. Österr., Österr. Kirchenmusikkommission

Bestellung Printversion: oeli@liturgie.at

Download: »Hier

 

Ich lobe meinen Gott

Ein Wegweiser durch das neue Gotteslob für Familien

Das Familienreferat der Diözese Innsbruck hat eine ansprechende Broschüre erarbeitet für die Verwendung des neuen "Gotteslob" im Kreis der Familie.

Entsorgung und Vorschlag zur "Würdigung" des 'alten' Gotteslob

Die "alten Gotteslob" können nach Entfernen der Kunststoffteile über die Altpapiersammlung entsorgt werden.

Das Österreichische Liturgische Institut hat Vorschläge erstellt für die (liturgische) Gestaltung des Übergangs vom "alten" zum "neuen Gotteslob".

Das neue "Gotteslob" im Pfarrblatt

Musterartikel für Pfarrblattredaktionen

von Dr. Christina Repolust, Pfarrliche Öffentlichkeitsarbeit Salzburg,

& Mag. Johann Stockhammer, Liturgiereferat Linz.

Bilder vom neuen Gotteslob

Bilder der verschiedenen Ausgaben zum Download

› Ausgabe "Eigentum der Kirche"

› Buchhandelsausgaben

 

 

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

Lieder und Gesänge im "Gotteslob"

Im neuen "Gotteslob" finden sich rund 650 Gesänge, Kehrverse, Kanons und (Antwort-)Rufe sowie 457 Lieder.

» mehr

Videoclips zu Gotteslob-Gesängen

NEU: Das Liedportal zu Gesängen aus dem "Gotteslob" ist freigeschaltet. 

Hier finden Sie weitere Links sowie ein Video vom Einführungsgottesdienst in Freiburg.

"Wunschlieder"

Zum Erstellen der Auswahl der Lieder im neuen "Gotteslob" wurde erhoben, welche Lieder im bisherigen "Gotteslob"  am meisten vermisst wurden - alte und neue.

» mehr

Grundsätze, Ansprüche, Kriterien

Offizielle Grundlinien für die Erarbeitung des Gemeinsamen Gebet- und Gesangbuches.

» mehr

Verändertes religiöses Wissens

Wie mache ich das Kreuzzeichen richtig? Wie geht das Rosenkranz-Gebet? - "Basics" des christlichen Glaubens können heute nicht mehr vorausgesetzt werden.

» mehr

Deutsches Liturgisches Institut

Veränderte Sprache

Gesellschaftliche Entwicklungen verändern das Lebensgefühl: Das hat Auswirkungen auch auf Spiritualität und Frömmigkeit in einer Gesellschaft und auf die Rede von Gott.

» mehr

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2017 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.gotteslob.at/