Friday 14. May 2021

Ps 19,8-10 (GL 730,1-2; mehrst.)

Ein Modell für jeden (Psalm-)Text                                 

Im Österreichteil des Gotteslob sind auch neue Modelle für die Ausführung des Antwortpsalms enthalten. Natürlich handelt es sich hier um Vorschläge, die ein eigenes Kantorenbuch nicht ersetzen können. Die ausgewählten Verse des Psalm 19 eignen sich als sog. „allgemeiner Antwortpsalm“ im Jahreskreis (liturgisch gesehen eher eine Notlösung gegenüber dem Antwortpsalm vom Tag). Allerdings kann man das unter GL 730,2 vorgesehene Modell problemlos auf jeden (Psalm-)Text anwenden: der in jedem Halbvers einmal vorgesehene Akkordwechsel wird einfach auf dem Wortakzent des letzten Wortes ausgeführt. Das funktioniert beinahe intuitiv.

 

Lesen auf Tönen

Dieses sog. „Lesen auf Tönen“ ist eine sehr einfache Möglichkeit der Gestaltung des Psalmsingens, die dennoch keineswegs flach wirkt, wenn man auf einen wortgerechten, gut rezitierenden Vortrag achtet. Ausführbar ist dieses Modell sowohl einstimmig mit einem Kantor (mit oder ohne Instrumentalbegleitung wie Orgel, Gitarre, Keyboard …), als auch mehrstimmig mit mehreren Kantoren, mit einer Schola (kleiner Chor) oder auch im Wechselgesang verschiedener Gruppen. Nichts spricht dagegen, solche und ähnliche Modelle auch für die Psalmodie der Tagzeitenliturgie zu verwenden.

 

Der vorgesehene Kehrvers eignet sich in jedem Fall durch die Wochen des Jahreskreises hindurch. Denkbar und ein interessantes Experimentierfeld wäre die Kombination solcher Psalmmodelle mit Kanons, Taizé-Gesängen oder einer Strophe eines Kirchenliedes als Kehrvers. In diese Fall könnte z.B. idie dritte Strophe von GL 381, die auch tonartlich problemlos dazu paßt, genommen werden.

 

Mag. Daniel Mair

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

"Wunschlieder"

Zum Erstellen der Auswahl der Lieder im neuen "Gotteslob" wurde erhoben, welche Lieder im bisherigen "Gotteslob"  am meisten vermisst wurden - alte und neue.

» mehr

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2021 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
https://www.gotteslob.at/