Tuesday 18. May 2021

Bläserbuch zum Gotteslob

Das Blä­ser­buch zum Stamm­teil des neuen Got­tes­lob ist beim » Bärenreiter-Verlag (Kas­sel) erschei­nen (BA 11218). Neben der Par­ti­tur in C und B sind auch kostengünstigen Stimmausgaben im Quer­for­mat für die ver­schie­de­nen Instru­men­tal­be­set­zun­gen vorgesehen.

Anlässlich der Einführung des neuen GOTTESLOB in den Bistümern Deutschlands, Österreichs und Südtirols ist bei Bärenreiter neben dem „Orgelbuch der Domorganisten“ (BA 11217) auch das „Bläserbuch zum GOTTESLOB“ erschienen, herausgegeben von ausgewiesenen Kirchenmusikern und Bläserspezialisten.

 

Inhalte


Die Ausgabe enthält 175 Vorspiele plus zugehörige Sätze zur Gemeindebe- gleitung. Neben einer Partitur jeweils in C- und in B-Stimmung bietet sie eine außergewöhnliche Vielfalt an Einzelstimmen. Angeboten werden sämtliche einschlägigen Blechblasinstrumente sowie verschiedene Stimmungen für Klarinette und Saxophon. Den verschiedenen Besetzungen von Bläserensembles wird dadurch in besonderer Weise Rechnung getragen.

Die Edition ist geeignet für verschiedene liturgische Feiern, Jubiläen in den Pfarrgemeinden, Bittgänge und Prozessionen. Der technische Schwierigkeitsgrad ist auch von ehrenamtlichen kirchlichen Bläserchören zu bewältigen. In jedem Fall bieten die Begleitsätze Möglichkeiten kreativer Gemeindebegleitung.

 

Inhaltsverzeichnis

» Inhalte zum Herunterladen

 

Details

  • Profilierter Herausgeberkreis
  • 175 kreative und praxisnahe Vorspiele und Begleitsätze für gottesdienstliche Veranstaltungen
  • Vielfältige Besetzungsmöglichkeiten
    Auch für nebenamtliche Bläserensembles geeignet
  • Par­ti­tu­ren in C und B: Hoch­for­mat 23 x 30 cm, Faden­hef­tung; 29,95 €.
  • Stimm­hefte (15 ver­schie­dene Stim­mun­gen): Quer­for­mat ca. 20,5 x 14,5 cm, vor­aus­sicht­lich Ring­hef­tung. Brut­to­la­den­preis pro Ein­zel­stimme: 9,95 €.

Preis

€ 29.-

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

"Wunschlieder"

Zum Erstellen der Auswahl der Lieder im neuen "Gotteslob" wurde erhoben, welche Lieder im bisherigen "Gotteslob"  am meisten vermisst wurden - alte und neue.

» mehr

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2021 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
https://www.gotteslob.at/