Monday 17. June 2019

Bindefreigabe für "Gotteslob"-Ö-Ausgabe

 

Die Österreichausgabe ist fertig gedruckt: Am 16. Oktober ging es zum Binden

 

Seit 20. September wurde die Österreichausgabe des Gotteslob in Nördlingen (D) gedruckt. "Nach den erforderlichen Qualitätskontrollen wurde am Mittwoch, 16. Oktober 2013, die Bindefreigabe erteilt", berichtet P. Winfried Bachler OSB, der Leiter des Österreichischen Liturgischen Instituts, nach einem Besuch im Wiener Domverlag. Dort kontrollierte Verlagsleiterin Inge Cevela die so genannten Aushänger, die gefalzten und zusammengelegten Druckbögen vor dem Aufbinden. P. Winfried Bachler konnte sich auch davon überzeugen, dass die Österreichausgabe auf dem vereinbarten Papier gedruckt wurde.

 

Gefertigt werden die Bücher jetzt in Buchbindereien in Italien und Deutschland. Ab Anfang November 2013 sollen die ersten LKW-Züge rollen, um die knapp 3000 Pfarren und Institutionen in Österreich mit der Standard-Ausgabe des neuen "Gotteslob" zu beliefern.

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

Video

Kardinal Schönborn zum neuen "Gotteslob"

 

Zahlen, Daten, Fakten

Wer sind die Herausgeber? Wie hoch ist die Auflage? Wie viel Lieder enthält das neue "Gotteslob"? Die wichtigsten Fakten auf einen Blick.

» mehr

Varianten Gotteslob NEU

 

image
image
image
image

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2019 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
https://www.gotteslob.at/