Samstag 16. Februar 2019

Ausgaben für Sehbehinderte auch zum Österreich-Eigenteil

Blindenapostolat gibt für Sehbehinderte lesbaren Österreich-Teil des Liederbuches in Auftrag
(Kathpress, 27.04.2015)

 

Der Österreich-Teil des neuen Gebet- und Gesangbuchs "Gotteslob" soll künftig auch im Blindendruck und digital aufbereitet für die von Blinden verwendeten elektronischen Notizgeräte erscheinen: Entsprechende Ausgaben hat das Blindenapostolat Österreich am Wochenende bei seiner Tagung in Salzburg in Auftrag gegeben. Das österreichische Gotteslob soll zudem bald auch im A4-Format - als Super-Großdruck für hochgradig sehbehinderte Menschen - erhältlich sein. Den im gesamten deutschen Sprachraum außer der Schweiz verwendeten Stammteil des Kirchenliederbuches gibt es in diesen Versionen bereits seit einiger Zeit.

 

Das Blindenapostolat Österreich (BAÖ) ist der Zusammenschluss der regionalen Blindenapostolate in den einzelnen Diözesen, die sich als von Laien getragene Einrichtung der religiösen Belange blinder, sehbehinderter und taubblinder Menschen annimmt, spezielle Veranstaltungen anbietet und Hilfsmittel bereitstellt oder vermittelt. 


Dieser Text wurde mit Anpassungen übernommen von http://www.kathpress.co.at/site/nachrichten/database/69432.html des Internetauftritts der Katholischen Presseagentur Österreich.

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

Video

Kardinal Schönborn zum neuen "Gotteslob"

 

Zahlen, Daten, Fakten

Wer sind die Herausgeber? Wie hoch ist die Auflage? Wie viel Lieder enthält das neue "Gotteslob"? Die wichtigsten Fakten auf einen Blick.

» mehr

Varianten Gotteslob NEU

 

image
image
image
image

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2019 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
https://www.gotteslob.at/