Freitag 17. November 2017

Orgelbuch der Domorganisten

352 Seiten, Bärenreiterverlag
ISBN-13: 979-0006544240
Einführungspreis bis 31.7.2014: 79,- €
(danach 99,- €)

Immer wieder bewundert man als nebenberuflicher Kirchenmusiker das improvisatorische Können der Domorganisten im liturgischen Orgelspiel.

Nun wurden die Domorganisten aus Deutschland, Österreich sowie der Diözese Bozen/Brixen dazu aufgefordert ihre Improvisationen und Liedsätze auszukomponieren um sie so auch für andere Organisten zugänglich zu machen.

Das Ergebnis des Projektes ist nun dieses Orgelbuch. Es enthält 160 Vorspiele und Orgelbegleitsätze zu Liedern des neuen Gotteslobs. Als Anregung zur "kreatioven Liedbegleitung" wandert dabei der Cantus-firmus schon mal vom Sopran in andere Lagen.

Vom Schwierigkeitsgrad sind die Sätze sicherlich etwas aufwendiger als jene des "normalen"Orgelbuches. Trotzdem können sie von C-Organisten auch mit etwas Übeaufwand bewältigt werden.

352 Seiten, Bärenreiterverlag
ISBN-13: 979-0006544240
Einführungspreis bis 31.7.2014 79,- €
(danach 99,- €)

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

Lieder und Gesänge im "Gotteslob"

Im neuen "Gotteslob" finden sich rund 650 Gesänge, Kehrverse, Kanons und (Antwort-)Rufe sowie 457 Lieder.

» mehr

Videoclips zu Gotteslob-Gesängen

NEU: Das Liedportal zu Gesängen aus dem "Gotteslob" ist freigeschaltet. 

Hier finden Sie weitere Links sowie ein Video vom Einführungsgottesdienst in Freiburg.

"Wunschlieder"

Zum Erstellen der Auswahl der Lieder im neuen "Gotteslob" wurde erhoben, welche Lieder im bisherigen "Gotteslob"  am meisten vermisst wurden - alte und neue.

» mehr

Grundsätze, Ansprüche, Kriterien

Offizielle Grundlinien für die Erarbeitung des Gemeinsamen Gebet- und Gesangbuches.

» mehr

Verändertes religiöses Wissens

Wie mache ich das Kreuzzeichen richtig? Wie geht das Rosenkranz-Gebet? - "Basics" des christlichen Glaubens können heute nicht mehr vorausgesetzt werden.

» mehr

Deutsches Liturgisches Institut

Veränderte Sprache

Gesellschaftliche Entwicklungen verändern das Lebensgefühl: Das hat Auswirkungen auch auf Spiritualität und Frömmigkeit in einer Gesellschaft und auf die Rede von Gott.

» mehr

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2017 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.gotteslob.at/