Freitag 17. November 2017

Zahlen, Daten, Fakten...

 

 

Herausgeber und Eigenteile

  • 3 Herausgeber: Deutsche Bischofskonferenz, Österreichische Bischofskonferenz und der Bischof von Bozen-Brixen
  • 38 Diözesen führen das Gotteslob ein (die Diözesen der Herausgeber zzgl. Lüttich)
  • 24 eigenständige Eigenteile (21 in Deutschland, je 1 x Österreich, Bozen und Lüttich)

 

Zahlen zum Druck

  • Rund 5 Millionen Exemplare werden insgesamt gedruckt,
    rund 550.000 alleine für Österreich.
  • Über 3.000 Tonnen Papier auf rund 800 LKW stehen dazu zur Verfügung.
  • Der Stammteil des neuen GOTTESLOB umfasst rund 960 Seiten, die diözesanen Eigenteile variieren zwischen 240 und 340 Seiten, Österreichausgabe: 1296 Seiten
  • In mehreren Druckprozessen wird das Gebet- und Gesangbuch nach und nach entstehen. Verschiedene Buchbindereien sind im Einsatz, damit das GOTTESLOB ab dem 1. Advent 2013 erscheinen kann.

 

Zahlen zum Inhalt der Österreichausgabe

  • Über 3000 Lieder wurden im Vorfeld gesichtet.
  • In der Österreich-Ausgabe finden sich

160

Gesänge

59

Kanons

29

Kyrie-Litaneien

297

Kehrverse

433

Lieder und

24

Psalmlieder

92

Rufe

13

Responsorien

 

Ein Wort zuvor...

Wortlaut des Vorworts der österreichischen Bischöfe zum neuen Gotteslob

» mehr

"Wunschlieder"

Zum Erstellen der Auswahl der Lieder im neuen "Gotteslob" wurde erhoben, welche Lieder im bisherigen "Gotteslob"  am meisten vermisst wurden - alte und neue.

» mehr

Österreichisches Liturgisches Institut
Erzabtei St. Peter

Postfach 113
A - 5010 Salzburg
©2017 Liturgisches Institut / Medienreferat der Österreichischen Bischofskonferenz. Alle Rechte vorbehalten.
http://www.gotteslob.at/